Finanzierung

„Die Entwicklung und Umsetzung von neuen, innovativen Lernformen mit lebensbejahenden Inhalten ist nicht nur eine pädagogische Frage, sondern längst eine politische, wenn nicht sogar eine Überlebensfrage unseres blauen Planeten Erde geworden.“ (Oskar Eckmann, Projektleiter Escola da Esperança)

Die Verwirklichung eines solchen neuartigen Schulprojektes wie die Escola da Esperança erfordert viel Ausdauer und die Unterstützung durch einen großen ideellen Freundeskreis.
Wir möchten uns sehr herzlich bedanken für alle Unterstützung, die wir auf diesem langen Weg bisher erhalten haben.
Über den Stand des Projektes können Sie sich unter Aktuelles und News
laufend informieren!

Auch in der Übergangsphase mit Homeschooling, welches wir derzeit haben, brauchen wir eine breite finanzielle Trägerschaft.

Unsere Schule wird vollständig von allen Eltern und von der Gemeinschaft von Tamera finanziert. Gegenwärtig verwalten wir ein Jahresbudget von 110.000€, mit 72% an Gehältern für Lehrer und Unterstützer. Unser Einkommen wird zu 65% von der Gemeinschaft von Tamera, zu 32% von den Eltern und zu 3% von einzelnen Spendern aus unserem Netzwerk gedeckt.

Für das nächste Schuljahr wollen wir folgende Förderbereiche aufbauen:

  1. Einen Förderkreis: Durch regelmäßige Förderbeiträge helfen Sie mit, die Betriebskosten zu tragen.
  2. Einen Spendenfond: Für einmalige Investitionen, Sprachreisen der Schüler in Portugal, Netzwerkarbeit und Lehrmittel.

Spenden Sie jetzt!

Mit Ihrer Hilfe können wir die Kosten des Escola da Esperança - Homeschooling Projektes auf viele Schultern verteilen. Herzlichen Dank.