Finanzierung

"Die Entwicklung und Realisierung neuer, innovativer Lernformen mit lebensbejahenden Inhalten ist längst nicht mehr nur eine Frage der Bildung, sondern auch der Politik, wenn nicht sogar eine Überlebensfrage für unseren blauen Planeten Erde." (Oskar Eckmann)

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung,

die wir auf diesem langen Weg bisher erhalten haben!

 

Unser Finanzmodell

Unsere Schule wird vollständig von allen Eltern und der Gemeinschaft von Tamera finanziert. Vor allem durch die Pandemie waren die letzten beiden Jahre für uns in der Schule und für die Gemeinschaft von Tamera, die dieses Projekt zum großen Teil trägt, eine finanzielle Herausforderung. Zurzeit verwalten wir ein Jahresbudget von 110.000 €, wovon 72% auf die Gehälter der Lehrer und Fachkräfte entfallen. Alle Mitglieder der Gemeinschaft, die in unserer Schule arbeiten, sind Freiwillige und ihre täglichen Lebenskosten werden von der Gemeinschaft getragen. Rechnet man diese Kosten in unser Budget mit ein, verdoppelt sich dieses auf 220.000 €. Unsere Einnahmen werden zu 80% von Tamera, zu 18% von den Eltern und zu 2% von einzelnen Spendern aus unserem Netzwerk getragen.

Was brauchen wir?

Wie viele alternative Schulen müssen wir mehr Spender und Sponsoren gewinnen, damit wir den monatlichen Beitrag der Eltern nicht erhöhen müssen: derzeit 300€/Kind, 500€/2 Kinder derselben Familie. Wir wollen eine Schule bleiben, die für alle Familien zugänglich ist, insbesondere für portugiesische Familien, und wir bieten in besonderen Fällen auch Stipendien an. Zum Beispiel müssen wir im November 2021 unsere Mensa vor dem Winter renovieren (9500€) und auch eine Jurte muss eine neue regensichere Abdeckung bekommen (5000€). Außerdem suchen wir einen Sponsor für ein Stipendium für eine portugiesische Familie, die Schwierigkeiten hat, den Jahresbeitrag von 3600 € für einen 6-jährigen Jungen zu zahlen.

Wie können Sie beitragen?

  1. Werden Sie Mitglied in unserem Unterstützerkreis: Ihre monatliche Spende trägt dazu bei, unsere laufenden Kosten zu decken.
  2. Spende: Für eine einmalige Investition, Schülersprachreisen innerhalb Portugals, Vernetzungs- und Unterrichtsressourcen, Stipendien für Schüler, die sich die monatliche Gebühr nicht leisten können, benötigen wir im Jahr 2021-22: 18.000€
  3. Investieren für die Zukunft: Parallel zum Betrieb unserer Heimunterrichtsgruppe bereiten wir die zukünftige Escola da Esperança vor. Dies betrifft vor allem Juristen, Architekten, Ingenieure, Visionäre und Pädagogen. Derzeit werden 55.000€ benötigt.


Bitte spenden Sie jetzt

Wir sind ebenfalls an der Vermittlung zu Ihren Kontakten in privaten oder öffentlichen Stiftungen interessiert!


Mit Ihrer Hilfe können wir die Kosten für das Projekt der Escola da Esperança auf viele Schultern verteilen. Da wir nicht zu einer elitären Gruppe privilegierter Kinder werden wollen, rufen wir die Freunde des globalen Netzwerks alternativer Bildung auf, den Kreis der Unterstützer zu erweitern, insbesondere mit dem Ziel, portugiesischen Kindern die Teilnahme zu ermöglichen.


Ein aufrichtiges Dankeschön.